::People of the sun::

Yeah, that'll do. Ta!

Archive for January, 2009

Omg

Manchman muss ich mich auch doch wundern, welche Werbung hier bei uns geschaltet wird. Heute war es die Sterntaufe, die einen unglaublich tollen Werbespruch hat: “Die Sterntaufe! Verschenken Sie einen echten Stern.”

Wahnsinn. Da kann ich das anklicken nun wirklich nicht empfehlen.

Comments are off for this post

Journey to X-Land (Live in Herford)

Here we go! The great concert of Journey to X-Land in the fine city of Herford, some day in the year 2000. Have fun!

By the way, you may download the album “High spiritual sunset on a journey of love” here.

httpv://www.youtube.com/watch?v=eR8xXa491vc” frameborder=”0″ allowfullscreen>

Comments are off for this post

Stasi 2.0

2009-01_dsc02611Ein Bild sagt mehr als tausend Worte…

.

.

Comments are off for this post

Kcuf#011

“Gott ist tot.”

Friedrich W. Nietzsche

Comments are off for this post

Not to do

2009-01_dsc02596Leichenwagen im Schneetreiben ueberholen.

.

.

Comments are off for this post

Tonight, tonight

Das neue Album “Tonight: Franz Ferdinand” waere dann jetzt erhaeltlich.

Comments are off for this post

Dorgem

2009-01_dorgemEigentlich sollte es eine, wie ich dachte, einfache Aufgabenstellung sein. Ich suchte eine Tool, was in regelmaessigen Abstaenden das Bild meiner WebCam im Web veroeffentlichen oder auch einfach nur auf meinem Server speichern kann. Hoert sich erstmal nicht so schwierig an, oder? Ist es aber! Die meisten der gefundenen Tools waren naemlich so extrem schlecht, dass man sich wieder in die 90er zurueckversetzt sah. Grauenhaftes Handling, Speicherlecks, regelmaessige Abstuerze und vieles Boese mehr versauten mir dir Tests. Die Frage war: Wie schaffen es die Menschen so einfache Dinge so schlecht zu programmieren?. Und auch noch mit ihrem Namen fuer das Programm zu werben? Voellig unfassbar!

2009-01_dorgem_2Die Rettung kam, nur durch Zufall, in Form von Dorgem. Auf der Webseite steht ziemlich unscheinbar: “Dorgem is a webcam capture application for Windows 9x and up”. Zäck. So ist es auch. Und es funktioniert, ganz einfach so. Ein Reihe von Einstellungen ermoeglichen hohe Anpassbarkeit, das Tool laesst sich zudem in die Taskleiste verkleinern und arbeitet auch unter meinem Windows 2008 X64 Server froehlich im Hintergrund. Der Speicherverbrauch liegt bei 4 MB (!). Seit einigen Monaten laeuft Dorgem zuverlaessig und ohne Probleme auf meiner Farm. Keine Abstuerze, keine Speicherlecks. Perfekt. Warum kann Software nicht immer so gut sein? Hier ist der alternative Download.

Viel Spass damit.

Comments are off for this post

Mechanisch konstant

2009-01_dsc02560Unwirklich auch der unbekannte Nachbar zu Sylvester, der im Abstand von ziemlich konstant 25 Sekunden, ueber einen relativ langen Zeitraum, Raketen in die Luft schoss. Die eigentliche Tat war nicht besonders verwunderlich, irritierend allerdings die mechanische Gleichtheit der Durchfuehrung. Einem Roboter gleich, gelangweilt und kraftlos wirkte der gute Mann, als ob er bereits seit einigen hundert Jahren zu jedem Neujahrswechsel Raketen in die Luft schoss und es bis zum Ende seiner Tage tun muss. Eine nach der anderen, immer und immer fort. Bis die Munition alle ist.
Unsere Gruesse verhalten unbeantwortet. Spass ist eben nicht jedermanns Sache…

Comments are off for this post

Wallace

David Foster Wallace ist tot.

Seine offene Rede “Die enorme Last des Erwachsenwerdens” aus dem Jar 2005 befasst sich mit Problemen des Daseins und dem Leben an sich und ist zudem aeusserst lesenswert!

http://www.welt.de/kultur/article2952066/Die-enorme-Last-des-Erwachsenwerdens.html

Comments are off for this post

Happy Birthday!

2009-01_dsc02312Herzlichen Glueckwunsch, Bensai,
ich hoffe dir gehts gut und du feierst heute schoen. Hdgdl!

;-)

Comments are off for this post

Zu frueh

EschweilerVielleicht ist es noch zu frueh…? Mmh, vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich wird es bald Zeit. Auf jeden Fall freuen wir uns auf dich. Auf wen? Ja, genau, Fruehling, auf dich! Ein Hoch auf die Sonne und all das Glueck, das mit ihr kommt.

You are very welcome!

Sound des Tages: Journey to X-Land – “Rising Sun

Comments are off for this post

Meine Zeit wird kommen in 2010…wenn wir uns wiedersehen!

2009-01_dsc09271Vorsaetze fuer 2009 (offen):

– Keine Vorsaetze fuer 2010 haben wollen
– Mehr Urlaub machen und deutlich weniger arbeiten
– Haeufiger Windsurfen (ja! ja! ja!)
– Viele Freunde treffen und auf Roadtrips mitnehmen
Wagen waschen und saugen (Wirklich!) (done)
– Gina und Mandy Pio finden
– Gute Konzerte besuchen (Nein, nie wieder in der LiveMusicHall!)
– Akzeptieren, dass 95 % aller Menschen Idioten sind
– Noch mehr lesen (der Rekord liegt bei rund 40 Buechern in ’07)
– Viel Zeit in Frankreich verbringen
– Einen Trailer oder eine Burg kaufen
– Gesund bleiben
– Nie wieder Artikel, die “Tools, i can’t live without in 200x” lauten, lesen (wie z.B.: hier, hier, hier oder hier)
– Mehr in der Sonne sitzen…, egal wo und wie!
– Neue Orte entdecken und so oft wie moeglich wandern / spazieren gehen
– Angela Merkel und ihre Schwergen abgewaehlt sehen
– So viel Zeit wie moeglich mit Reg verbringen
– Die Welt durch die Verbeitung von penetrant guter Laune verbessern

2009-01_dsc09299Euer Sme

Und was sind eure Vorsaetze?

Sound des Tages: Pennywise – “Can’t believe it

Comments are off for this post

Kcuf#010

“Ne, das ist nix schoenes…, Hobbitfuesse.”

H.G.

Comments are off for this post

Rc

“Was ist das Wappentier der Bundesrepublik Deutschland?”

– “Rudi Carell”

Comments are off for this post

Partyfuesse

2009-01_dsc02540Einige Fragen fuehren relativ schnell zu einem unbehaglichen Gefuehl. So auch die zwanglaeufig auftauchende Frage, was man denn wohl Sylvester vorhabe. Jaja, Sylvester ist zum Glueck / leider (bitte ankreuzen) 14 Tage vorbei und somit in der fernen Vergangenheit, vermutlich ebenso weit weg, wie all die guten Vorsätze aus dem Fokus gerutscht sind. Oft habe ich mich gefragt, warum Parties zum Jahreswechsel oft so schlecht waren…? Zum einen lag es vermutlich an voellig uebersteigerten Vorstellungen, dann an Partygruppen, die im richtigen Leben auch nicht miteinander auskaemen und schliesslich hoechstwahrscheinlich oft auch einfach an einem selbst. Die besten Parties hatte ich wohl Sylvester entweder, wenn ich mich um ueberhaupt nichts gekuemmert habe und irgendeine Party einfach auftauchte, oder wenn ich das Fest selbst in die Hand nahm.

2009-01_dsc02544Dieses Jahr war alles prima, wir hatten die Party im Griff und igelten uns mit einigen Freunden in den Niederlanden im Ferienhaus fuer einige Tage ein. Mit einem riesigen franzoesischen Fresspaket im Kofferaum und viel gute Laune an Bord ging es los. Am Ziel: Kein Telefon, kein Internet, kein Nichts. Traumhaft! Danke an alle, die dabei waren, die Zeit war herrlich….schoen, dass es so verdammt gut funktioniert hat und so andauernd lustig war. Mir tun die Lachmuskeln jetzt noch weh…! Ist immer wieder interessant, wie gut man miteinander auskommen kann, wenn man sich einfach nur mag und auf einer Wellenlaenge funkt. Manchmal passt einfach alles, oder? Nice.

Merci! Sehr cool. ;-)

Comments are off for this post

Sterne

Neulich mahnte der Pfarrer waehrend der Messe an, dass doch bitte den Sternsingern diesesmal nicht wieder an jeder Haustuere ein Schnaps gegen die Kaelte angeboten werden moege. Letztes Jahr wurde naemlich leider eins der Kinder mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert…! True story.

Sternsinger, mmh? Sollte man als doch mal drueber nachdenken, sich vielleicht mehr in der Kirche zu engagieren?

Comments are off for this post

Mutig

Noch bescheuerter als Frauen ueber 40 im Nordic-Walking – Outfit, sehen Frauen ueber 40 im Nordic-Walking – Outfit mit  gelber Signalweste und Headlight aus. Hahaha. Das geht ueberhaupt nicht.

Vor kurzem gesehen und lange, sehr, sehr lange nachgedacht, was man dagegen machen kann. Naja, muss man wahrscheinlich wieder auf die Evolution hoffen.
Wahnsinn.

Comments are off for this post

Remember?

2008-12_allkauf Remember? These were the glory days…

.

.

.

.

.

Comments are off for this post

Coq au vin

Zwei bis vier Haehnchenschenkel waschen, salzen, pfeffern und ins heisse Oel schmeissen. Zwiebeln drauf und los gehts: Braten, bitte!  Wenn das Fleisch gut durch ist, alles aus dem Topf raus, 1 Flasche Weisswein einkochen und danach Haehnchenschenkel, Zwiebeln, Kartoffeln, Champignons und reichlich Gewuerze (Thymian, Salz, Pfeffer, Suppenwuerze und Knoblauch) hinzugeben. 50 Minuten koecheln/schmoren lassen und zum Schluss die Sosse mit Creme fraiche eindicken. Nicht vergessen, kraeftig nachwuerzen. Mmh, lecker.

Im tiefen Teller servieren und sich freuen.

Comments are off for this post

Kcuf#009

“Gekifft wird immer drinnen.”

Michaela

Comments are off for this post

Wer zum Teufel ist Charlotte?

“Same to you – bin gerade in charlotte auf dem weg nach los angeles! Guten rutsch”

Die Antwort auf meine Sylvestergruesse von Rosi

Comments are off for this post

Jaja…

2009-01_dsc02458Lustig auch der Tag an dem ich gegen 20.00 Uhr Weihnachtsgruesse an diesen sehr netten, aber immer unpaesslichen Freund per eMail verschicke, in der Annahme, ihn auch in 2009 eher weniger haeufig zu sehen und kurze Zeit spaeter ein anderer Freund, der gerade aus Amerika zu Besuch ist, ploetzlich via Fernsprechgeraet anfragt, ob wir nicht den zuerstgenannten Freund genau jetzt besuchen wollen. Aehm, ja…na klar!
Da haette ich mir die Mail wohl auch sparen koennen, oder? If only…

Hehe, war ein schoener, verplanter Abend. Very nice. Thank you, guys!

P.s.: Euer Baum brennt…

Comments are off for this post

Kcuf#008

“IT’S A CONSPIRACY!
The earth is flat!
9/11 is a lie!
Coke and pepsi are the same thing!”

Dr. Strange

Comments are off for this post

To chat or not to chat…

2009-01_logo-pidginDie Frage war irgendwann: Welcher multiprotokollfaehige Chatclient ist empfehlenswert und dabei auf mehr als einer OS-Plattform verfügbar? Gute Frage!

Bei der Suche stolpert man schnell ueber diverse, voellig unbrauchbare und wenig empfehlenswerte Clients wie z.B. den von ICQ (der in einer nicht unerheblichen Anzahl von Faellen fuer schlechte Performance auf PCs von Freunden zustaendig war), ueber total nervige Clients wie Miranda (unpraktisch und holprig), Digsby (fieser Installer, zu fett) und Trillian (halbwegs brauchbar, aber Closed Source) und findet sich irgendwann entweder frustriert in der naechsten Kneipe oder auf der Webseite von Pidgin wieder.

Dort findet man dann allerdings einen feinen Open Source Client, der eine ganze Reihe Protokolle unterstuetzt und sowohl fuer die Unix-, Windows- und Macwelt (Adium) verfügbar ist. Perfekt! Die Installation geht leicht von der Hand (GTK+ wird unter Windows benötigt). Pidgin laeuft im Selbstversuch stabil, ist durchdacht programmiert, gut handhab-, anpass- und ausserdem ueber diverse Plugins mit zusaetzlichen Features nachruestbar. Auch die Performance laesst keine Wuensche offen, es kann keine wirkliche Beeintraechtigung der Rechnerbetriebs festgestellt werden. Pidgin wirkt ueberdies, trotz vieler Features, aufgeraeumt, durchdacht und gefaellt einfach. Falls ihr also mit eurem Client irgendwie unzufrieden seid, darf ich euch Pidgin ans Herz legen. Bislang ist das der beste Client, mit dem ich bis dato gearbeitet habe.

Ausserdem: Ein wichtiges Pidgin-Plugin, welches wir noch aus Gruenden der Mitlesbarkeit aller Chats empfehlen wollen, ist dabei “Off-the-record Messaging“, ueber das verschluesselte Sessions zwischen zwei Clients moeglich sind. Das Plugin ist schnell installiert und sichert zuverlaessig private Chats ab. Unverzichtbar in der heutigen Zeit.

Viel Spass dabei!

Sound des Tages: Le Tigre – “Get off the internet

Comments are off for this post

Asiastyle: Scharfe Reispfanne mit Gemuese auf Schrimps

GemueseBrokkoli duensten, Moehrchen und Zucchini in Scheiben oder Streifen schneiden. Schrimps oder Garnellen mit reichlich Oel anbraten. Zwiebeln hinzugeben, spaeter gerne auch viel Knoblauch. Geschnittene Pilze anbraten. Anwuerzen. Gemuese drauf und alles ein bisschen in der Pfanne brutzeln lassen. Chilishoten schneiden und untermischen. Zusaetzlich: Asiatisch (scharf) wuerzen, wahlweise mit Einzelgewuerzen (Bruehwuerze, Pfeffer, Salz, Curry, Chili, Koriander, Nelke, Ingwer, etc.) oder aus der Fertigpackung (Booo!). Reis in die Pfanne geben und gut durchmengen.

Zuegig und heiss servieren, direkt am Tisch aus der Pfanne auf die Teller verteilen. Hellen Wein und viel Wasser reichen, gerne auch Brot.

Comments are off for this post

Auflegen…

Wenn bei Menschen, die sich relativ lange nicht gemeldet haben, waehrend des Telefonats im dritten Satz “Du, ich hab’ da mal ne technische Frage” auftaucht, ist Vorsicht geboten.

Meistens sind sie umgezogen, haben den Provider gewechselt, ein neues Handy, Probleme mit Computer (Radio, Fernseher, Mixer), ein Kabel ausgesteckt, die Rechnung nicht bezahlt oder sonst irgendeine eine Dummheit begangen.

Diese Menschen werden allerdings niemals zugeben, dass sie nicht ganz unerheblich an der Schaffung dieses Problems beteiligt waren.

Merke: Die einzig richtige Reaktion ist direkt aufzulegen. Wortlos.

;-)

1 comment

Rejal

“Nattalli!!! Lesch ett dupplo zurück ins rejal!!! NATTALLII!!! LESCH ETT ZURÜCK!!! NEIN, NATTALLI!!! ETT JITT KEE DUPPLO!!!”

Gehoert von Dr. Strange

Comments are off for this post

Kcuf#007

“No escape from the mass mind rape
Play it again jack and then rewind the tape
And then play it again and again and again
Until ya mind is locked in
Believin’ all the lies that they’re tellin’ ya
Buyin’ all the products that they’re sellin’ ya
They say jump and ya say how high
Ya brain-dead
Ya gotta fuckin’ bullet in ya head”

Zack de la Rocha

Comments are off for this post

On a mission

Im Regen aufwachen, Wagen starten und weg. Die Strassen sind voll, aber irgendwie gemuetlich. Feiertagslaune ueberall, glueckliche Gesichter. Keine Rempelleien, keine Unfaelle, keine Staus. Einfach viele froehliche Menschen, ins Wochenende rutschend. Regen auf der ganzen Fahrt,  das stoert aber keinesweg, eher im Gegenteil. Die Kombination aus Licht und Nass koennte einem guten Schwarz-/Weiss – Film entsprungen sein. Der Collateral Soundtrack wummert im Hintergrund, der Wagen schiebt sich durch die tiefen Pfuetzen, verdraengt Wasser, laeuft rund, gemuetlich und laechelt sanft. Der Fahrer denkt ueber das Etikett seines Umhangs nach.

“Caution: Cape does not enable user to fly.”
-Batman costume warning label

Comments are off for this post

AustraliaMash

Eine kleine Slideshow mit einigen Bildern aus Australien und Musik von Journey to X-Land…! You might enjoy it even if it’s short.

Comments are off for this post